Helfen statt Reden. Lehrstellenspiegel 2006! Andere reden nur, machen aber nichts besser! Wir alle kennen das Gerede von JUSOS und SPD, die mit ihren Forderungen von vorgestern z.B. einer Ausbildungsplatzumlage keine Lösungen herbeiführen. Damit ist jetzt Schluss! Seit 2 Jahren beschäftigt sich die Schüler Union zusammen mit der Jungen Union intensiv um das Lehrstellenproblem, bringt Lösungen in die Parlamente mit ein und erstellt nicht zuletzt den Lehrstellenspiegel. Wir möchten nochmals ausdrücklich allen Mithelfern sowie den Ausbildungsbetrieben danken und wünschen allen Ausbildungssuchenden eine Lehrstelle! Wir bleiben am Ball für EUCH! Euer TeAM der SU.


  

Schüler Union Bayern wählt neuen Landesvorstand. Jetzt ist auch der Kreisverband Regen mit Kreisvorsitzenden Andreas Sigl in der Landesspitze vertreten. Am 04. März wurde auf der Landesversammlung der Schüler Union Bayern in Regensburg der neue Landesvorstand gewählt. Neuer Landesvorsitzender ist Thomas Ritter aus Mittelfranken. Sein Stellvertreter aus dem Kreisverband Regen heißt Andreas Sigl. Die Landesversammlung stand unter dem Motto "Reformen wagen - Bildung bewahren". Als Gäste durfte die SU unter anderem den Bildungspolitischen Sprecher der CSU-Landtagsfraktion Prof. Dr. Gehard Waschler, sowie CSU Fraktionsvorsitzenden Joachim Hermann und Staatsministerin Emilia Müller begrüßen. Mehr  dazu auf www.su-bayern.de


  

Niedergang der Vernunft auf der Bezirkskonferenz der JUSOS in Zwiesel. Neben wirtschaftspolitischer Irrfahrt heißt es jetzt auch "Drogen fürs Volk!". Kapitalismuskritik, Unternehmerbeleidigungen, Frau Dr. Engelen-Käfer, volkswirtschaftlicher Schwachsinn und Drogenlegalisierung zeichneten den letzten Sonntag. Der Antrag der JUSOS nach einer Drogenlegalisierung trifft bei der Schüler Union auf Entsetzen. Die lächerliche Argumentation in dem Positionspapier der Jungsozialisten ist für die Öffentlichkeit unzumutbar. Nicht der Staat hätte Schuld an einer Beraubung der Zukunftsperspektive der Konsumenten sondern alleine die Abhängigen selber, so der Kreisvorsitzende Andreas Sigl. Nach Wunsch der JUSOS sollten Drogen wie Heroin, LSD, Kokain usw. für die Menschen legalisiert werden und sogar "per Rezept vom Arzt" in Apotheken, Coffeeshops erhältlich sein. "Abgabe unter Staatlicher Kontrolle als Konkurrenz zum Schwarzmarkt" stellt alles Andere als eine erfolgreiche Drogenbekämpfung dar. Die SU im Landkreis Regen ist sich sicher, dass dieser Forderung jeglicher Realitätsbezug fehlt!



  

Schüler Union weißt schwere Vorwürfe der JUSOS zurück. JUSOS unzufrieden mit Resonanz ihrer Ausbildungsplatzumlage. Mehr hätte sich der JUSO Kreisvorsitzende Michael Adam von der Diskussion über die gescheiterte Ausbildungsplatzumlage erwartet. Der SU Kreisvorsitzende Andreas Sigl zeigte sich über die erneute Diskussion zur Ausbildungsplatzumlage äußerst überrascht, da diese schon seit längerem vom Tisch ist. Unter dem Motto "Schlechte Konzepte braucht das Land nicht!" wurde diese Forderung längst abgewiesen. Mit Angriffe auf konjunkturgezeichnete Ausbildungsbetriebe ist keine Lösung des Lehrstellenmangels erreicht. Dies wirkt sich eher negativ auf Ausbildungsplatzsuchende aus. In einem Schreiben erklärte der JUSO Kreisvorsitzende Adam, dass man mit dem kontraproduktiven Streit nicht länger fortfahren wolle, was die Schüler Union sehr begrüßt.


  

Kreisverband der Schüler Union festigt Position im Bezirksverband. Veränderungen an der Spitze. Am Samstag den 28. Januar wählte die SU Niederbayern den gesamten Vorstand neu. In einer Kampfabstimmung zum Vorsitzenden konnte sich Thomas Haslinger mit klarer Mehrheit durchsetzen. Sein Stellvertreter aus dem Kreisverband Regen heißt Martin Kärtner. Zum Öffentlichkeitsbeauftragten wurde Tobias Hirtreiter einstimmig von den über 80 Versammelten gewählt sowie Christoph Ebner als Beisitzer im Bezirksvorstand. Außerdem gingen von den 27 Delegierten zur Landesversammlung 8 nach Regen. Nominiert für die kommende Landesversammlung in Regensburg wurde der aus Mittelfranken stammende Thomas Ritter als Landesvorsitzender sowie einstimmig Andreas Sigl als Kandidat für Niederbayern für den stellvertretenden Landesvorsitz. Der Kreisverband Regen sieht sich hierdurch bekräftigt, die erfolgreiche Politik im Kreisverband auf Bezirks- und Landesebene fortzusetzen.


SU Vorsitzender Andreas Sigl im Streitgespräch mit JUSO Vorsitzenden Michael Adam. Nach der Stellungnahme der Schüler Union zur Ausbildungsplatzumlage der Jusos fand am 30.12.2005 ein Gespräch zwischen dem Kreisvorsitzenden der Schüler Union Andreas Sigl und dem Juso Unterbezirksvorsitzenden Michael Adam statt. Andreas Sigl bekräftigte in dem Gespräch nochmals die negativen Auswirkungen einer solchen Regelung für die mittelständischen Unternehmen gerade in Ostbayern. Das ausführliche Gespräch wurde in der Ausgabe des Bayerwaldboten vom 03.01.2006 veröffentlicht.


  

Schüler Union kritisiert Ausbildungsplatz-Umlage der Jusos. Im Rahmen einer Versammlung des SU Kreisverbandes Regen und der Spitze des Bezirksverbandes Niederbayern wurde das Positionspapier der Jusos Regen massiv von den Anwesenden unter Kritik gestellt. Kreisvorsitzender Andreas Sigl bezeichnete die Forderung nach einer Ausbildungsplatzumlage als „realitätsfremd“ und stellte klar, dass dies gerade den Mittelstand im Ostbayerischen Raum massiv beschädigen und somit ein Faktor für die weitere Produktionsauslagerung ins Ausland darstellen würde. Die Schüler Union wird sich daher in Zukunft um das Thema „Berufsschule 2020 - Bessere Berufsschulen für zukünftige Rahmenbedingungen der Wirtschaft“ annehmen. Auch schwächere Schüler müssten gefördert werden, um in Zukunft einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Die Verantwortung für Ausbildung endet nicht am Firmentor. Elternhaus, Schulen, Staat, Gewerkschaften und an vorderster Stelle die Bewerber selbst müssen „mitrudern“, damit der Ausbildungsmarkt sich zum Positiven wendet.


  

4 neue Ortsverbände im Landkreis. Im Rahmen des JU Neumitgliederabends in Langdorf wurde der SU Ortsverband Zwiesel gegründet (Foto). SU Kreisvorsitzender Andreas Sigl bezeichnete die Aktion als vollen Erfolg, da auch noch zusätzlich 3 andere Ortsverbände in der Zeit darauf gegründet wurden. "Das ist ein Zeichen des Aufbruchs", ließ JU Kreisvorsitzender Stefan Ebner verlauten. Der neue Ortsvorsitzende von Zwiesel Josef Eberl sowie seine Stellvertreterin Stephanie Neubert freuen sich bereits auf die Herausforderungen im Ortsverband.  Neu gegründet wurden auch der Ortsverband Regen - Langdorf (Vorsitzender Matthias Geiger), Teisnach - Geiersthal (Vorsitzender Felix Kauschinger) und Viechtach (Vorsitzender Stefan Eckl). Die Kreisvorstandschaft wünscht eine gute Zusammenarbeit!


  

Bandwettbewerb in Sallach. Am 10. September organisierte die SU Straubing-Bogen zusammen mit der Jungen Union einen Bandwettbewerb der Extraklasse. Zu Gast war MdB Ernst Hinsken der vor begeistertem Publikum sprach und anschließend die Sieger kürte. Über 500 Jugendliche besuchten das große Event. Auch die SU Regen war dabei, und genoss den gut organisierten Abend.


  

Schüler Union Regen am CSU Parteitag. Als Unterstützungstruppe für den JU Bezirksvorsitzenden und Bundestagsdirektkandidaten Dr. Andreas Scheuer, MdB stellte der Kreisverband eine kleine Abordnung zusammen mit anderen Kreisverbänden aus Niederbayern. Auf dem Parteitag selbst erlebten die SUler die glänzenden Auftritte von Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber und Angela Merkel sowie den Wirtschaftsexperten Prof. Kirchof.


  

Schüler Union für den Wechsel! Zusammen mit der Jungen Union informierte die Schüler Union am 20. August auf dem Stadtplatz in Zwiesel über die Inhalte des Parteiprogramms von CDU/CSU. Der Kreisvorsitzende Andreas Sigl betonte die Wichtigkeit, dass auch die Schüler Union der Jungen Union sowie der CSU den Rücken im Wahlkampf stärken muss. Das Wahlkampfteam informierte von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr auch über die Bürgermeisterwahl in Zwiesel, die zeitgleich zur Bundestagswahl stattfand. Die Aktion kann seitens der JU und der SU als voller Erfolg betrachtet werden.